Google-Earth mit GPS unter Ubuntu 9.04

Das ganze setzt natürlich voraus, das der gpsd läuft und funktioniert, aber dafür gibts anderswo ja genügend Anleitungen ...
Als erstes Google-Earth installieren. Sollte sich Google-Earth beim starten einfach wieder selbst beenden, liegt das wahrscheinlich an einer falschen libcrypto.so.0.9.8. Einfach die Datei /usr/lib/googleearth/libcrypto.so.0.9.8 in /usr/lib/googleearth/libcrypto.so.0.9.8.save umbenennen und es sollte gehen.
Um dann in Google-Earth die eigene Position rein zu bringen, braucht man gps2geL welches man hier herunter laden kann. Die benötigten PERL-Module lassen sich einfach mit "cpan Net::GPSD" und "cpan HTTP::Daemon" installieren. Danach gps2geL einfach mit ./gps2geL.pl starten.
In Google Earth kann man dann als Network-Link http://localhost:8018/gps.kml verwenden. Über die Eigenschaften des Network-Links kann man dann noch einstellen, das die Position alle paar Sekunden aktualisiert wird und auch automatisch angeflogen wird.
Somit kann man seine aktuelle Postion in Echtzeit anschauen.
Tags: linux ubuntu gps google-earth